02.14 OPERATIVE DERMATOLOGIE

Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie


Am DERMATOLOGIKUM HAMBURG werden alle chirurgischen Eingriffe an der Haut von einem erfahrenen Ärzteteam nach dem jeweils neuesten Kenntnisstand der operativen Dermatologie durchgeführt. Die Behandlung erfolgt gemäß den Leitlinien der entsprechenden Fachgesellschaften (DGDC: Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie und ADO: Arbeitskreis Dermatologische Onkologie).

Neben schmerzlosen Eingriffen in Lokalanästhesie werden auch größere Eingriffe im „Dämmerschlaf“ (i. v. Analgosedierung) oder in Vollnarkose durchgeführt. Zur post­operativen Versorgung stehen in unserer Tagesklinik alle Möglichkeiten einer teil­stationären Überwachung bereit. Eine stationäre Nach­behandlung ist nach Absprache ebenfalls möglich. Die Behandlung ist darauf ausgerichtet, dass Patienten berufliche und private Aktivitäten so rasch wie möglich wieder aufnehmen können.

Dr. med. Claudia Coordes und Krankenschwester Ines Thiede




Beispiele für Operationen:
Entfernung von Hauttumoren (Melanome, Basaliome, Stachelzellkrebse, Muttermale / Nävi, Fettgeschwulste / Lipome, Zysten u. a.) • rekonstruktive Verfahren (Nahlappenplastiken, Hauttransplantationen u. a.) • Beschneidungen (Zirkumzisionen) • Narbenkorrekturen (z. B. bei Aknenarben) • laserassistierte Schweißdrüsencurettage bei übermäßigem Schwitzen in den Achselhöhlen (Hyperhidrose)