10 News


Dr. Kurt und Eva Herrmann-Stipendium in Höhe von 10.000 Euro für junge Dermatologinnen/Dermatologen

Die Alfred-Marchionini-Stiftung schreibt das Dr. Kurt und Eva Herrmann-Stipendium für 2017 aus.

Um das Stipendium können sich bewerben:

  1. Deutsche und ausländische Studentinnen/Studenten sowie junge Ärztinnen /Ärzte, die sich in der Ausbildung befinden, zur Durchführung eines wissenschaftlichen Projektes oder zu Ausbildungszwecken auf besonderen Gebieten der Dermatologie.
  2. Deutsche und ausländische Studentinnen /Studenten und Wissenschaftlerinnen /Wissenschaftler zur Förderung eines Forschungsaufenthaltes im Ausland. Junge Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler zur Promotion bzw. Ärztinnen /Ärzte in der Fortbildung zur Habilitation.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 10.000 Euro.

Prof. Dr. med. Thomas Schwarz, Ordinarius der Universitätshautklinik Kiel und Prof. Dr. med. Kristian Reich, DERMATOLOGIKUM HAMBURG GmbH, werden die eingereichten Projekte sichten und einen Preisträger bestimmen. Der Preisträger bedarf der Zustimmung des Stiftungsrates. Die Verleihung des Stipendiums findet anlässlich der Alfred-Marchionini-Gedächtnisvorlesung am 4. Februar 2017 in Hamburg statt.

Die Bewerbungen sollten bis zum 31. Dezember 2016 wie folgt eingereicht werden:

  • Kurze Skizzierung des Projektes (max. vier DIN-A-4 Seiten)
  • Empfehlungsschreiben des wissenschaftlichen Betreuers
  • eigener Lebenslauf
  • aus der Bewerbung sollte ferner hervorgehen, wofür die Mittel verwendet werden.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Prof. Dr. med. Kristian Reich
DERMATOLOGIKUM HAMBURG GmbH
Stephansplatz 5
20354 Hamburg

 

Ehrung für Prof. Dr. med. Kristian Reich

In Anerkennung seines bedeutenden Beitrags und seines Engagements zur Förderung der Psoriasis-Forschung wurde Prof. Reich vom Präsidenten der American Academy of Dermatology im März 2016 ausgezeichnet.

Zum Lebenslauf von Prof. Reich >

 

Dr. Kurt und Eva Herrmann-Stipendium in Höhe von 10.000 Euro für junge Dermatologinnen / Dermatologen

Die Alfred-Marchionini-Stiftung schreibt das Dr. Kurt und Eva Herrmann-Stipendium für 2016 aus. 

Um das Stipendium können sich bewerben: 

1.  Deutsche und ausländische Studentinnen/Studenten sowie junge Ärztinnen /Ärzte, die sich in der Ausbildung befinden, zur Durchführung eines wissenschaftlichen Projektes oder zu Ausbildungszwecken auf besonderen Gebieten der Dermatologie. 

2.  Deutsche und ausländische Studentinnen /Studenten und Wissenschaftlerinnen /Wissenschaftler zur Förderung eines Forschungsaufenthaltes im Ausland. Junge Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler zur Promotion bzw. Ärztinnen /Ärzte in der Fortbildung zur Habilitation. 

Die Höhe des Stipendiums beträgt 10.000 Euro. 

Prof. Dr. med. Thomas Schwarz, Ordinarius der Universitätshautklinik Kiel und Prof. Dr. med. Kristian Reich, Partner am DERMATOLOGIKUM HAMBURG, werden die eingereichten Projekte sichten und einen Preisträger bestimmen. Der Preisträger bedarf der Zustimmung des Stiftungsrates. Die Verleihung des Stipendiums findet anlässlich der Alfred-Marchionini-Gedächtnisvorlesung am 30. Januar 2016 in Hamburg statt. 

Die Bewerbungen sollten bis zum 31. Dezember 2015 wie folgt eingereicht werden:

  • Kurze Skizzierung des Projektes (max. vier DIN-A-4 Seiten)
  • Empfehlungsschreiben des wissenschaftlichen Betreuers
  • eigener Lebenslauf
  • aus der Bewerbung sollte ferner hervorgehen, wofür die Mittel verwendet werden.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: 

Prof. Dr. med. Kristian Reich
DERMATOLOGIKUM HAMBURG
Stephansplatz 5
20354 Hamburg

 

Moderate bis schwere Schuppenflechte: Internationale Studie erzielt wichtige Fortschritte für eine wirkungsvolle, sichere und einfache Behandlung

Prof. Dr. med. Kristian Reich, Facharzt für Dermatologie und Leiter des DERMATOLOGIKUM, forscht seit über 15 Jahren auf dem Gebiet der Schuppenflechte (Psoriasis) und behandelt jeden Tag Psoriasis-Patienten in seiner Sprechstunde. In einer von ihm geleiteten internationalen Studie gelangen in diesem Jahr wichtige Fortschritte, die weitreichende Konsequenzen für die Psoriasis-Therapie haben. Die Studie wurde aufgrund ihrer großen Bedeutung im Juli im New England Journal of Medicine publiziert. Das NEJM ist die am häufigsten zitierte und einflussreichste Fachzeitschrift der allgemeinen Medizin. Prof. Reich erklärt die wichtigsten Fakten zur Psoriasis-Therapie und der neuen Studie.

Hier weiterlesen

 

Prof. Dr. med. Kristian Reich ist der meistzitierte Dermatologe mit Schwerpunkt Schuppenflechte

Das Laborjournal veröffentlicht regelmäßig Rankings der meistzitierten Ärzte in Fachzeitschriften aller medizinischen Fachrichtungen. Das aktuelle Ranking der Dermatologie weist Professor Reich als einen der wichtigsten Dermatologen Deutschlands aus.  Auf Position 12 ist er der am häufigsten zitierte deutschsprachige Dermatologe außerhalb der Hautkrebserkrankungen und der bestplatzierte Experte für Schuppenflechte. Grundlage der Publikationsanalyse sind Fachartikel aus den Jahren 2009 bis 2013 mit mindestens einem Autor mit Adresse im deutschen Sprachraum. Die Daten stammen aus der Datenbank Web of Science des Thomson Reuters-Institute for Scientific Information aus Philadelphia, USA.

Hier weiterlesen

 

Expertenkurs Psoriasis

Zum sechsten Mal fand Mitte Juni der hochkarätige Electus Expertenkurs Psoriasis in Hamburg statt. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Ulrich Mrowietz aus Kiel und Prof. Kristian Reich aus dem DERMATOLOGIKUM HAMBURG konnte ein interdisziplinäres Programm mit renommierten Gastrednern aus der Rheumatologie, Gastroenterologie und Diabetologie organisiert werden. Die mehr als 100 Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum diskutierten an zwei Tagen neue Aspekte in der Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen und deren Komorbidität.

 

 

Leadership Program in Psoriasis

Unter der Leitung von Professor Kristian Reich wird mehrmals im Jahr ein profundes Trainingsprogramm zum Management der Psoriasis für Ärzte aus der ganzen Welt durchgeführt. Nach einer arabischen und europäischen Delegation hospitierten im Juni Ärzte aus Brasilien am DERMATOLOGIKUM HAMBURG.

 

 

Preisträger des Translational-Research-Forschungspreises

Gratulation: die Arbeit der Preisträger des Translational-Research-Forschungspreises der ADF von 2012, Justine Stehn und Nikolas Haass, wurde hochkarätig publiziert. Stehn JR, Haass NK et al. A novel class of anticancer compounds targets the actin cytoskeleton in tumor cells. Cancer Res. 2013;73: 5169-82.

 

 

Nachlese Münchner Fortbildungswoche

Auf der Münchner Fortbildungswoche diskutierten Dermatologen eine Woche lang bewährte und neue Aspekte aus allen Bereichen der Dermatologie. Prof. Reich stellte in mehreren Symposien neue Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit verschiedener Behandlungsmöglichkeiten der Schuppenflechte vor und zeigte auf, wie ein modernes Management der Erkrankung heute erfolgen kann.

 

 

ApoUpdate

Auch für Apotheker werden Kenntnisse über dermatologische Erkrankungen immer wichtiger. Auf einer erstmals im Februar 2012 durchgeführten Veranstaltung auf der deutsche Apotheker über alle Bereiche der Medizin informiert werden, stellte Prof. Reich Highlights aus der dermatologischen Forschung der letzten Jahre vor. So gibt es auf vielen wichtigen Gebieten der Dermatologie, wie Hautkrebs, Schuppenflechte, aber auch Lippenherpes, neue interessante Behandlungsmöglichkeiten. In einer angeregten Diskussion nach dem Vortrag zeigte sich, dass hier ein Nerv des Interesses von Apothekern getroffen wurde. Die nächste Veranstaltung findet wieder im Februar 2013 statt.

 

 

Neue Bücher

Wichtige Standardwerke in der Dermatologie und in der inneren Medizin wurden in diesem Jahr neu aufgelegt. Prof. Reich überarbeitete für den „Harrison“ das Kapitel Dermatologie und schrieb im „Braun Falco Lehrbuch“ über einen wichtigen Teilaspekt aus dem großen Gebiet entzündlicher Dermatosen.