07 Verträglichkeitsprüfungen von Kosmetika


Herstellung und Vertrieb von Kosmetika unterliegen nicht den strengen Regeln der Arzneimittelverordnung. Neue Rezepturen und neue Wirkstoffe müssen jedoch hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit dermatologisch überprüft werden. Hersteller von Kosmetika beauftragen zumeist eigenständige Testinstitute mit der Prüfung ihrer Produkte.

In dem Bemühen, einen Beitrag zur Sicherung der Qualität bei der Entwicklung neuer Kosmetika zu leisten, arbeitet das DERMATOLOGIKUM HAMBURG mit dem Forschungsinstitut SIT Skin Investigation and Technology GmbH (www.sit-skin.de) zusammen. SIT ist ein unabhängiges Hautforschungsinstitut mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Wirksamkeits- und Verträglichkeitsprüfung neuer kosmetischer Produkte. Über die Teilnahme an kosmetischen Studien können Sie sich unter www.sit-skin.de oder Tel. 040-35 53 81-0 informieren.

Hautanalysen 

Vom Forschungsinstitut SIT werden auf Wunsch umfangreiche Untersuchungen der Haut durchgeführt. Neben der Messung von Hautfeuchtigkeit, Hautfettgehalt, Hautelastizität und Hautbarriere kann hier das Relief der Hautoberfläche präzise mit dem Computer bestimmt und analysiert werden (PRIMOS, Texas Instruments, USA). Mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen können Veränderungen der Haut genau erfasst und es kann z. B. die Wirksamkeit von Kosmetika überprüft werden. Eine genaue Hautanalyse ist eine gute Grundlage für individuelle Hautschutz- und Pflegemaßnahmen.