Unter den vielen Behandlungsmöglichkeiten für eine möglichst glatte, straffe Haut, ist die Laser-Therapie eine besonders schonende und wirkungsvolle Alternative.

Die elastischen und kollagenen Fasern der Haut werden mit zunehmendem Alter geschädigt. Gleichzeitig kommt es zu einem Verlust des Unterhautfettgewebes. Die fraktionierte Lasertechnologie kann durch thermische Energie die Kollagenbildung stimulieren – die Haut wird von innen „aufgefrischt“.

Dazu leitet der fraktionierte Laser mikroskopisch kleine Hitzesäulen bis tief in die Haut – entweder ablativ (abtragend) oder nicht-ablativ. Die Hautzellen setzen einen Heilungsprozess in Gang, der zur Neubildung von Kollagen und Gewebe führt. So erhält die Haut ihre Spannkraft und Elastizität zurück. Mit dieser Methode lassen sich feine Falten (Knitterfältchen) an Augen, Mund, Wangen und Stirn sehr gut behandeln. Auch an Händen, Hals und Dekolletee können wir diese Methode anwenden.

Was Sie wissen sollten:

Technik Erbium:YAG-Laser (ablativ) und Erbium-Glass (nicht-ablativ), Radiofrequenz-Microneedling, Ultherapy (mikrofokussierter Ultraschall)
Behandlungsdauer 20-45 Minuten
Effekt sichtbar nach 3 Monaten, sollte 2- bis 3-mal alle 1-2 Jahre wiederholt werden
Narkose Kühlung, auf Wunsch mit Betäubungssalbe
Nachsorge 12 Tage nach Behandlung
Ausfallzeit 1. Nicht-ablativer Laser: keine Ausfallzeit. Unmittelbar nach der Behandlung können Rötungen und Schwellungen auftreten, die allerdings schnell wieder abklingen. 3-5 Tage später kann sich die Haut rau anfühlen 2. Ablativer Laser: ca. 4-6 Tage oberflächliche Erosionen (Schürfwunde). Verzicht auf Makeup. Gegebenenfalls Herpesprophylaxe
Was muss vor und nach der Behandlung bedacht werden? 2 Wochen vor und 4 Wochen nach der Therapie dürfen die behandelten Hautstellen nicht der Sonne ausgesetzt werden. Ein Sonnenschutz mit LSF 50+ ist unbedingt einzuhalten. Kosmetische Behandlungen (auch Peelings) sind nach 10 Tagen wieder möglich.

Ultraschall-Lifting

Ultraschall-Lifting (beispielsweise von Ultherapy®) ist eine neue Behandlungsmethode für straffe Haut, die Lifting-Effekte ohne OP ermöglicht. Die mikrofokussierte Ultraschall-Energie wirkt direkt in einer Tiefe von bis zu 4,5 mm. Diese Gewebsschicht wird üblicherweise auch bei einem chirurgischen Facelift gestrafft. Die Hautoberfläche bleibt dabei aber unbeschadet. Durch die eingeschleuste Energie wird die Neubildung von Kollagen und Elastin angeregt, die zu einem schönen, natürlichen Straffungseffekt führt. Das Lifting kann im Gesicht, am Hals und im Dekolletee angewendet werden und kommt ganz ohne Ausfallzeiten aus.
Die ersten Ergebnisse können nach 2-3 Monaten sichtbar werden und verstärken sich häufig noch bis zum 6. Monat nach der Behandlung. Das sanfte Lifting lässt sich sehr gut mit anderen ästhetischen Behandlungen kombinieren und ist eine interessante Alternative, wenn ein chirurgisches Facelift als zu großen Schritt empfunden wird.

Fachärzte mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren