DERMATOLOGIKUM HAMBURG DERMATOLOGIKUM HAMBURG

News Forschung und Lehre

Unsere Fachärzte informieren

16. März 2018

Dr. med. Peter Weisenseel informiert über das erste Biologikum für die Neurodermitis-Therapie

Was für Psoriasis seit vielen Jahren als etablierte Therapieoption existiert, wurde für Neurodermitis lange erwartet: Das erstes Biologikum* für Neurodermitis steht ab diesem Monat zur Verfügung. Vor Kurzem wurde die europaweite Zulassung für den Wirkstoff Dupilumab erteilt, nachdem das Medikament in den USA bereits seit einigen Monaten verordnet werden kann. Der Wirkstoff blockiert die Wirkung… weiterlesen
16. März 2018

Dr. med. Peter Weisenseel informiert über das erste Biologikum für die Neurodermitis-Therapie

Was für Psoriasis seit vielen Jahren als etablierte Therapieoption existiert, wurde für Neurodermitis lange erwartet: Das erstes Biologikum* für Neurodermitis steht ab diesem Monat zur Verfügung. Vor Kurzem wurde die europaweite Zulassung für den Wirkstoff Dupilumab erteilt, nachdem das Medikament in den USA bereits seit einigen Monaten verordnet werden kann. Der Wirkstoff blockiert die Wirkung der entzündungsfördernden Botenstoffe Interleukin 4 und 13. Die Spritzentherapie wurde in umfangreichen Studien als wirksam und verträglich eingestuft. Sie ist zunächst für Erwachsene mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis, für die eine innerliche Therapie infrage kommt, zugelassen. Weitere Medikamente für die Therapie von schweren Formen der Neurodermitis befinden sich in fortgeschrittenen Stadien klinischer Studien. Wir beraten Sie gerne über die neuesten Therapieoptionen und halten Sie auf dem Laufenden. Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer: 040-35 10 75-0 * Biologika sind Arzneimittel mit einer komplexen Struktur und einem hohen Molekulargewicht, die aus oder mithilfe biologischer Organismen gewonnen werden. Sie können aus Proteinen, Nukleinsäuren, Zuckern oder Kombinationen dieser Substanzen bestehen.

15. März 2018

Vitiligo

Auf diesem Foto sehen Sie eine Patientin mit der Hautkrankheit Vitiligo, bei der sich weiße Flecken insbesondere im Gesicht, an den Händen und Füßen ausbilden können. Die auch als Weißfleckenkrankheit bekannte Hauterkrankung hat durch den Sänger Michael Jackson oder durch das Fotomodel Winnie Harlow einige Aufmerksamkeit in den Medien erhalten. Man vermutet, dass es sich… weiterlesen
15. März 2018

Vitiligo

Auf diesem Foto sehen Sie eine Patientin mit der Hautkrankheit Vitiligo, bei der sich weiße Flecken insbesondere im Gesicht, an den Händen und Füßen ausbilden können. Die auch als Weißfleckenkrankheit bekannte Hauterkrankung hat durch den Sänger Michael Jackson oder durch das Fotomodel Winnie Harlow einige Aufmerksamkeit in den Medien erhalten. Man vermutet, dass es sich hierbei um eine Autoimmunkrankheit handelt, bei der das Immunsystem die körpereigenen Pigmentzellen angreift und zerstört. Die Therapie der Vitiligo ist nicht einfach und stellt in den allermeisten Fällen eine Herausforderung dar. Gute Erfolge kann beispielsweise eine spezielle Lichttherapie (Schmalspektrum-UV-B oder Excimerlaser) erzielen, die die Bildung des Hautpigments Melanin wieder anregt. Bei einer Vitiligo im Gesicht lassen sich in einigen Fällen sehr gute Ergebnisse mit der äußerlichen Anwendung des Immunmodulators Tacrolimus erzielen. Sehr gern informieren Sie unsere Fachärzte eingehend über das Krankheitsbild und über weitere Therapieoptionen. Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer: 040-35 10 75-0