DERMATOLOGIKUM HAMBURG DERMATOLOGIKUM HAMBURG

Dermatologie

Akne und Rosazea

Akne ist eine entzündliche Erkrankung der Talgdrüsenfollikel, die in erster Linie Gesicht, Brust und Rücken befällt. Die Erkrankung betrifft vorwiegend Jugendliche, dennoch leiden auch viele Erwachsene an einer nie richtig ausgeheilten Akne.

Akne wird unter anderem durch eine vermehrte Talgproduktion zum Beispiel durch männliche Hormone und Verhornungsstörungen verursacht. Durch Bakterien steigt die Entzündungs­bereitschaft, Papeln (rote Knötchen) und Pusteln (eitrige Knötchen) können entstehen. Inzwischen lässt sich Akne mit modernen Therapeutika so schonend und effektiv behandeln, dass fast immer eine glatte und gesunde Haut erreicht werden kann. Eine rechtzeitig eingeleitete dermatologische Aknebehandlung ist der beste Weg zur Vorbeugung einer späteren Narbenbildung und damit auch zu einem guten Selbstwertgefühl.

Die Rosazea ist eine Erkrankung der talgdrüsenreichen Regionen des Gesichts mit Rötungen (Weitstellung von Äderchen), entzündlichen Knötchen, Pusteln und vergrößerten Talgdrüsen. Die Behandlung ähnelt der Aknetherapie und führt fast immer zu einer weitgehenden Abheilung, für die häufig eine dauerhafte oder wiederholte Therapie erforderlich ist.

Die ärztliche Therapie von Akne und Rosazea kann sehr wirkungsvoll durch unsere medizinischen Kosmetikerinnen unterstützend behandelt werden. Durch den engen Austausch zwischen Ihrem behandelnden Arzt und Ihrer medizinischen Kosmetikerin werden die Behandlungsschritte von beiden Seiten sehr genau beobachtet, um individuell abgestimmte Pflegeprodukte zu empfehlen und gegebenenfalls die Therapie neu einzustellen.