DERMATOLOGIKUM HAMBURG DERMATOLOGIKUM HAMBURG

Gefäßchirurgie

Diagnostik bei Erkrankungen der Arterien oder Venen

Beim Verdacht oder dem Nachweis von Erkrankungen der Schlagadern (Arterien) führen wir die gesamte nicht-invasive (unblutige) und für die Patientinnen und Patienten nicht belastende Gefäßdiagnostik durch und koordinieren basierend hierauf gegebenenfalls weitere notwendige diagnostische, interventionelle oder operative Maßnahmen.

Darüber hinaus gewährleisten wir im DERMATOLOGIKUM HAMBURG die regelmäßige Nachsorge nach gefäßchirurgischen Behandlungen auch langfristig. Die wesentlichen Erkrankungen der Arterien sind hierbei:

  • die Schaufensterkrankheit, periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), bei der es durch eine Entzündung der Arterieninnenwände (Arteriosklerose) besonders der Becken- und Beingefäße zur verminderten Durchblutung der Beine kommt; ein Symptom der pAVK sind die belastungsabhängigen Schmerzen der Beine beim Gehen (Claudicatio intermittens)
  • die Erweiterung (Aneurysma) der Bauchschlagader (Aorta abdominalis); hierbei weitet sich durch entzündliche Veränderungen der Gefäßwand die Bauchschlagader; damit besteht das Risiko eines Reißens (Ruptur) der Bauchschlagader mit anschließendem Verbluten
  • die Arteriosklerose der hirnversorgenden Arterien (Schlaganfall-Prophylaxe)

Für die arterielle Gefäßdiagnostik stehen uns neben unserer Erfahrung, die modernsten Duplex-Ultraschallgeräte zur Verfügung.

www.dermatologikum-venen.de