DERMATOLOGIKUM HAMBURG DERMATOLOGIKUM HAMBURG

Dermatologie

Weißer (heller) Hautkrebs

Ein Schwerpunkt in unserer dermatologischen Ambulanz sind die Prävention und Therapie von Hautkrebs. Hautkrebs in seinen unterschiedlichen Abstufungen ist eine der häufigsten Krebserkrankungen, aber gleichzeitig fast immer heilbar, sofern er frühzeitig erkannt wird. Die Vorsorgeuntersuchungen finden in unserer Praxis mit modernen Auflichtmikroskopen und computergestützter Dokumentation (Videodermatoskopie) statt. Sie werden ausschließlich von erfahrenen Fachärzten für Dermatologie untersucht, die auch Ihr individuelles Risikoprofil festlegen und auf dieser Basis sinnvolle Untersuchungsintervalle für regelmäßige Kontrolluntersuchungen festlegen.

Der helle Hautkrebs kennt zwei Arten: das Basaliom (auch Basalzellkrebs oder Basalzellkarzinom), das sich durch kleine, häufig glasige Knötchen bemerkbar macht, aber auch aussehen kann wie eine kleine entzündliche Rötung, und das Spinaliom (auch Stachelzellkarzinom oder Plattenepithelkarzinom). Schätzungsweise 90% der Hautkrebs-Neuerkrankungen in Deutschland gehören zu einer Form des hellen Hautkrebses. Es sind vor allem ältere Menschen (durchschnittliches Erkrankungsalter ca. 70 Jahre) und Männer stärker als Frauen betroffen. In den letzten Jahren erhöhten sich allerdings die Fälle von hellem Hautkrebs bei jüngeren Menschen. Eine Frühform des hellen Hautkrebses sind die Aktinischen Keratosen.

Alle Formen des hellen Hautkrebses sind heutzutage heilbar und können exzellent und schonend behandelt werden. Wichtig ist eine frühzeitige Entdeckung, damit sofort therapiert werden kann. Zur Behandlung von Hautkrebs werden heute schonende operative Verfahren, immunaktivierende Lokaltherapien sowie spezielle Lichttherapien (photodynamische Therapie) eingesetzt.